Landtagswahl: Haus├Ąrzteverband Hessen und Berufsverband der Kinder- und Jugend├Ąrzt*innen formulieren gemeinsame Wahlpr├╝fsteine

Die Landtagswahlen stehen bevor und damit r├╝ckt auch die Zukunft der ambulanten Versorgung und wie diese von den Parteien gesehen wird, in den Mittelpunkt.
Die Wahlpr├╝fsteine vom Haus├Ąrzteverband Hessen und Berufsverband bieten interessante Einblicke, wie und ob sich die Parteien hier positionieren:

Wahlpr├╝fsteine zur Landtagswahl

Hausarztzentrierte Versorgung

Die Hausarztzentrierte Versorgung (HZV) ist eine medizinische Versorgungsform, bei der ich als Hausarzt die erste Anlaufstelle f├╝r jegliche weiteren Behandlungsschritte des Patienten bilde. So wird die Hausarztpraxis in den Mittelpunkt der medizinischen Versorgung ger├╝ckt und damit auch die Rolle als Haus├Ąrztin oder Hausarzt im Gesundheitssystem gest├Ąrkt.

Diese Versorgungsform hat gleich mehrere Vorteile: Der Hausarzt hat als erster Ansprechpartner einen weitreichenden ├ťberblick zur Krankengeschichte, Medikation sowie zum beruflichen und privaten Umfeld der Patienten und koordiniert die weiteren Behandlungen mit anderen ├ärzten, Kliniken oder Therapeuten.

Wissenschaftliche Evaluationen zeigen auch, dass Patienten, die an den Hausarztvertr├Ągen teilnehmen von einer besseren und koordinierten Versorgung profitieren, w├Ąhrend wir als teilnehmende Haus├Ąrztinnen und Haus├Ąrzte f├╝r Ihre Arbeit fair verg├╝tet werden und auch dies ist ein Bestandteil f├╝r den Erhalt Ihrer Hausarztpraxis vor Ort und damit ein Puzzleteil zu Vermeidung eines drohenden #Praxenkollaps.

Nehmen auch Sie an der Hausarztzentrierten Versorgung teil, wenn diese von Ihrer Krankenkasse angeboten wird, schreiben Sie sich am Empfang ein und profitieren Sie weiterhin von einer hochwertigen haus├Ąrztlichen Versorgung.

Sie sichern damit auch den Erhalt meiner Praxis und Ihre medizinischen Versorgung vor Ort in Bad Nauheim und Umgebung.

Praxenkollaps

Am 18.08.2023 fanden sich Mitglieder aller Vertreterversammlungen der Kassen├Ąrztlichen Vereinigungen, so auch ich, auf Einladung der Kassen├Ąrztlichen Bundesvereinigung in Berlin ein, um auf den drohenden #Praxenkollaps und die bevorstehenden Einschr├Ąnkungen in der ambulanten medizinischen Versorgung einzugehen. Als Forderungen an die Politik wurden folgende Punkt genannt: 1) Tragf├Ąhige Finanzierung, 2) Abschaffung des Budgets, 3) Ambulantisierung, 4) Sinnvolle Digitalisierung, 5) Mehr Weiterbildung in Praxen, 6) Weniger B├╝rokratie, 7) Keine Regresse.
Bei Fragen zu diesen sicher nicht leicht zu verstehenden Punkten sprechen Sie mich gerne an, denn als Patienten und ├ärzte eint uns, dass wir zusammen f├╝r eine gest├Ąrkte ambulante Versorgung der Zukunft eintreten.